Blicke

Wir mussten nicht weit reisen um unsere diesmalige Braut bei ihren Vorbereitungen für ihren großen Tag zu besuchen. Maja und Fikret wohnen in der Nachbarschaft. Das war ein lustiger Zufall, denn wir kannten uns vorher nicht.

Das Wetter an diesem Tag war eher trüb und auf dem Weg von den Vorbereitungen zur Hochzeits- und Abendlocation, dem Stanzwerk in Bochum, hat es stark geregnet.
Glücklicherweise regnete es aber nur während der Autofahrt. Die liebevolle und persönliche Trauung fand dennoch sicherheitshalber nicht unter freiem Himmel, sondern direkt im Stanzwerk vor industrieller Kulisse statt.

Die letzten Wolken zogen rechtzeitig zum Brautpaarshooting an der Bochumer Jahrhunderthalle davon. Von grüner Landschaft, über stillgelegte Gleise bis hin zu roten Backsteinwänden bietet die ursprünglich auch als Gebläsehalle für die Hochöfen des Bochumer Vereins verwendete Halle mit ihrer Umgebung eine Vielfalt an dem, was moderne Industriekultur im Ruhrgebiet heute ausmacht. Eine ideale Kulisse für unser verliebtes Brautpaar.

Die beiden haben „ihren“ Tag mit viel Liebe zum Detail geplant und es war ein wirklich rundum gelungenes und herzliches Fest!

Wir haben nicht nur ein zauberhaftes Paar, sondern Freunde kennengelernt.

P.S.: Den Tag nochmal in bewegten Bildern gibt es hier.

































































  • Strahlend wie die Sonne – Hochzeitsreportage in Bochum
    Strahlend wie die Sonne – Hochzeitsreportage in Bochum
  • Liebevoll, ehrlich und einfach schön – Eine Hochzeitsreportage in Essen
    Liebevoll, ehrlich und einfach schön – Eine Hochzeitsreportage in Essen
  • Hochzeit mit Pommes und Eis
    Hochzeit mit Pommes und Eis
  • Ein fröhlich buntes Hochzeitsfest – Hochzeitsreportage im Raum Düsseldorf
    Ein fröhlich buntes Hochzeitsfest – Hochzeitsreportage im Raum Düsseldorf